top of page
Unternehmensberatung
Peckert Logo in weiss

Werden Sie Franchisegeber

Kostenfreies Strategiegespräch

Mit uns bauen Sie Ihr Franchise-System einfacher und schneller auf

>35 Jahre Erfahrung + >350 Projekte

kostenfrei und unverbindlich

Vorteile des Franchise

Franchise ist diese eine besonders intelligente Form der Expansion

Sie führen ein erfolgreiches Unternehmen und möchten möglichst schnell, risikoarm und ressourcenschonend wachsen und Ihren Markt erschließen? Werden Sie Franchisegeber!

kostenfrei und unverbindlich

Abstrakte Linien

01

schlanke Strukturen

Franchise bedeutet Expansion mit selbstständigen Unternehmern. Der Mitarbeiterbedarf im Vergleich zur Expansion aus eigener Kraft sinkt deutlich.

03

höheres Engagement von Franchisepartnern

Selbstständige Unternehmer sind viel motivierter ihr eigenes Unternehmen zum Erfolg zu führen, als es nicht selbstständige Filialleiter sind.

05

Aufbau einer starken Marke

Ihre Franchisepartner sind Ihre Markenbotschafter vor Ort. Durch ihr Engagement wird es Ihnen leichter fallen eine flächendeckende beliebte und bekannte Marke aufzubauen.

07

kontinuierliche Innovation

Franchisenehmer bringen oft neue Ideen und Perspektiven ein, die zur kontinuierlichen Innovation und Verbesserung Ihres Geschäftsmodells beitragen können. Dies fördert das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Marke.

02

Risikoverteilung

Da Franchisenehmer einen Teil des finanziellen Risikos tragen, das mit der Expansion verbunden ist, können Sie Ihr unternehmerisches Risiko effektiv minimieren und gleichzeitig die Chancen auf Erfolg direkt erhöhen.

04

schnellere Markterschließung

Mit jedem neuen Franchise-Standort erhöhen Sie die Präsenz Ihrer Marke in neuen Märkten. Mit eigenen Filialnetzen Ihrer Partner gelingt es Ihnen noch schneller den Markt flächendeckend zu erschließen.

06

stetig steigendes  Einkommen

Als Franchisegeber profitieren Sie von den laufenden Gebühren und Umsätzen Ihrer Partner. Dies kann eine stabile Einnahmequelle darstellen und Ihnen passive Einkommensmöglichkeiten bieten.

Setzen Sie auf Profis

CD0A9460.jpg

Gemeinsam mit spezialisierten Rechtsanwälten, Marketingexperten und selbst als Franchiseberater in Deutschland und Österreich berät und begleitet Felix Peckert seit mehr als 35 Jahren angehende, junge und etablierte Franchisegeber beim Auf- und Ausbau von Franchise- und Lizenzsystemen.

Mit Experten an Ihrer Seite haben Sie es leichter

Gewinnen Sie wertvolle Zeit beim Aufbau Ihres Franchisesystems

Vermeiden Sie unnötige und teure Fehler

Setzen Sie auf die Erfahrung aus über 350 Projekten mit Franchisegebern jeder Größe

kostenfrei und unverbindlich

Markenfranchise

Gut organisiert Franchisegeber werden

Für den Aufbau neuer Franchisesysteme sowie für die Führung und den Ausbau etablierter Systeme initiierte Felix Peckert 2000 Markenfranchise. Ein strategischer und operativer Expansions- und Führungsrahmen. Dieser hat sich bis heute in mehreren hundert Projekten rund um die Expansion und Führung von Franchisesystemen ganz praktisch und im Alltag bewährt.

Felix Peckert stellt bereit, was zu Ihnen als Unternehmer sowie Ihrem Unternehmen, Franchise-Systemen und Zielen tatsächlich passt. Den Fokus legt Peckert dabei auf:

Eine nachhaltige Expansionsstrategie

für ein lebendiges und wachsendes System mit seinen selbstständigen Menschen

Ein sinnvolles Know-how Management

für eine effektive Partnerausbildung und -führung, die Ihre Partner fördert und glücklich macht

Starke Franchise-Vertragsdokumente

für Sicherheit und einen expansionsorientierten sowie zielführenden Rechtsrahmen

Ein effektives Online- und Performancemarketing

für einen starken Zugang zu Interessenten und potentiellen Franchisepartnern

Erfolgsfördernde Leistungsbausteine

für eine renditestarke Franchisezentrale und viele erfolgreiche Franchisepartner

Das Ergebnis

ein insgesamt glückliches, bindungsstarkes und magnetisches Franchisesystem

kostenfrei und unverbindlich

Und so einfach gehts:

1:1 Termin kostenfrei buchen

Button klicken, Angaben machen, Rückruf erhalten und persönlichen Termin vereinbaren!

Ich freue mich auf Ihren Kontakt und Sie persönlich kennenzulernen!

Kostenfrei einwählen

Zoom-Link klicken und kostenfreies und unverbindliches 1:1 Strategiegespräch erhalten.

Ich werde Ihre Situation verstehen, Ihnen bewährte Wege zeigen und Ihre Fragen  beantworten!

Wege gehen, Wissen umsetzen

Gesprächsunterlagen erhalten, Notizen sowie erarbeitete Wege reflektieren! 

Ich werde mit Ihnen machbare Wege erarbeiten und Ihnen praktische Tipps mit auf den Weg gegeben haben!

Franchiseberater Felix Peckert im Business-Anzug
Starten Sie JETZT:
+49 (0) 22 8911580
info(at)peckert.de

 
JETZT KOSTENLOSES ERSTGESRPÄCH VEREINBAREN
Kontakt

Franchisegeber werden

Gemeinsam mit spezialisierten Rechtsanwälten, Marketingexperten und selbst als Franchiseberater in Deutschland und Österreich berät und begleitet Felix Peckert angehende, junge und etablierte Franchisegeber beim Auf- und Ausbau von Franchise- und Lizenzsystemen.

Für den Aufbau neuer Franchisesysteme sowie für die Führung und den Ausbau etablierter Systeme initiierte Felix Peckert 1999 mit Markenfranchise einen strategischen und operativen Expansions- und Führungsrahmen. Dieser hat sich bis heute in über einhundert Projekten rund um die Expansion und Führung von Franchisesystemen ganz praktisch und im Alltag bewährt.

Der Prozess zum engpasskonzentrierten Aufbau von Franchisesystemen und deren Fortentwicklung setzt sich aus acht Arbeitsschritten zusammen:

  1. Die Stärken des Pilotbetriebs werden erarbeitet und kurz, meist in Stichworten, dokumentiert.

  2. Die Expansions- und Führungssystematik wird beleuchtet und mit dem Fokus auf die Franchiseexpansion fortentwickelt.

  3. Die Ertrags- und Gewinnbasis des Franchisegebers wird entwickelt und vor dem Hintergrund der Chancen und Risiken reflektiert.

  4. Die konkrete Franchisestrategie wird, gemeinsam mit dem passenden Vertragskonzept und auf Basis der vorliegenden Ergebnisse, erarbeitet.

  5. Das Franchisevertragspaket wird von franchiseerfahrenen Rechtsanwälten (z.B. aus dem Kompetenzteam Markenfranchise und hier zum Pauschalpreis) aufgesetzt und abgestimmt.

  6. Die Partnerakquisition und das Franchisemarketing werden vorbereitet und kurz getestet und mit den ersten Erfolgen im Rücken ausgerollt.

  7. Die Aufnahme der Franchisepartner wird vorbereitet, die gewollten Leistungsbausteine der Franchisepartnerschaft aufgebaut und die Mitarbeiter in ihren Aufgaben geschult.

  8. Die entstehende und sich Schritt für Schritt aufbauende Franchisezentrale beginnt mit dem gewollten Schulungs- und Ausbildungsprozess für Franchisenehmer und beginnt damit, die ersten Leitfäden für Franchisenehmer, als Vorläufer zum Franchisehandbuch, zu schreiben.

SCHRITT 1: Stärken des Pilotbetriebs

Die Erfolge der ersten Franchisenehmer bestimmen den Erfolg des Systemauf- und -ausbaus maßgeblich. Nicht selten erkennt man in diesem ersten Schritt die Weiche zwischen Erfolg und Misserfolg. Damit kommt den Stärken des Pilotbetriebs und deren Vermittlung an die kommenden und aktiven Franchisenehmer eine besondere, wenn nicht sogar die entscheidende, Rolle zu. Die wichtigsten und entscheidenden Prozesse sollten so aufbereitet werden, dass sie für den Franchisegeber leicht zu schulen und für den Franchisenehmer gut zu verstehen und anzuwenden sind.

SCHRITT 2: Expansions- und Führungssystematik

Die Wachstums- und Entwicklungschancen innerhalb eines Franchisesystems beeinflussen die Zufriedenheit von Franchisegeber und Franchisenehmer. Franchisenehmern sollte die Möglichkeit geboten werden zu wachsen. Im besten Fall gelingt es ihnen so groß zu werden, dass sie das operative Alltagsgeschäft hinter sich lassen können. Sie konzentrieren sich dann auf ihr Wachstum und überlassen den Alltag ihren, auch dank des Franchisesystems, gut geschulten Mitarbeitern.

SCHRITT 3: Ertrags- und Gewinnbasis

Der Franchisegeber schöpft seinen Umsatz und Gewinn aus vielen Quellen. Die wichtigsten sind (1) die Vorvertrags- und Einstiegsgebühren, die ein Franchisenehmer zu Beginn der Franchisepartnerschaft zahlt, (2) die meist vom Umsatz des Franchisenehmers abhängigen laufenden Franchisegebühren und (3) die vom Einkaufsvolumen des Franchisenehmers abhängigen Rückvergütungen der Lieferanten. Zusätzliche Einnahmequellen können weiteren, zum Teil beachtliche Leistungsgebühren und/oder -honorare, z.B. für Werbung, IT und Ausbildung, entspringen. Die Planung dieser Einnahmequellen ist mit etwas Erfahrung keine große Herausforderung. Eine entsprechende Musterrechnung bzw. -projektion wird von Felix Peckert in einem ca. zweistündigen Online-Workshop vermittelt.

SCHRITT 4 - Franchisestrategie und Vertragskonzept

Jedem erfolgreichen Franchisesystem liegt eine ausformulierte Franchise- und Expansionsstrategie mit einem dazu passenden Vertragskonzept zu Grunde. Sie zeigen konkret auf, wie der Franchisegeber seine Expansionsziele erreichen kann und skizziert dazu die drei entscheidenden Säulen des Franchisesystems und deren Zusammenspiel: (1) Franchisenehmerakquisition, (2) Franchisenehmermanagement und (3) Franchisemarketing. Darauf aufbauend wird insbesondere die Arbeits- und Aufgabenverteilung sowie die Bausteine Filial- und Systemführung, Franchisenehmerberatung und Franchisezentrale skizziert. Zum Abschluss ermöglichen die erarbeiteten Inhalte eine sinnvolle und zielführende Gebührenstruktur vorzugeben.

SCHRITT 5 - Franchisevertragspaket

Ein sinnvolles Franchisevertragspaket baut auf einem schriftlichen und durchdachten Vertragskonzept auf und umfasst vier Dokumente:

  1. Geheimhaltungserklärung

  2. Vorvertrag mit Gebietsreservierung

  3. Franchisevertrag inkl. Zielvereinbarungen

  4. Gebietsentwicklungsvereinbarung inkl. Expansionsplan

Da der Erstellungsaufwand überschaubar und dem betreuenden Rechtsanwalt in hohem Maße bekannt sein sollte, sollte die Erstellung des Franchisevertragspaketes von diesem zu einem Festpreis angeboten werden.

SCHRITT 6 – Partnerakquisition und Franchisemarketing

Ein effektives Franchisemarketing, welches auf die Ziele von Franchisegebern einzahlt, besteht aus sechs, oftmals individuelle zu erstellenden, Bausteinen:

  1. Interessentenansprache

  2. Franchiseverkauf

  3. Preboarding

  4. Franchisekommunikation

  5. Partnermanagement

  6. Partnertransition

Der mit der Partnerakquisition und dem Franchisemarketing verbundene Aufwand sollte nicht unterschätzt werden. Wer hier an der falschen Stelle spart oder zu großzügig kalkuliert, wird schnell an die Grenzen seines möglichen Erfolgs stoßen. Es ist daher immer ratsam mit Profis zusammenzuarbeiten und/oder sich selber eine nachhaltige Expertise aufzubauen. Schwerpunkte bilden das Onlinemarketing, der Franchiseverkauf und die Interessentenberatung.

SCHRITT 7 – Aufnahme von Franchisepartnern

Die Aufnahme von Franchisepartnern fällt als ein wesentlicher Baustein in den Handlungsrahmen der Franchisezentrale, die dazu drei grundlegende Aufgaben erfüllt:

  1. Aufbau des Franchisemarketings und -vertriebs (hier: Interessenten ansprechen und binden)

  2. Aufbau des Franchisenehmerberatung (hier: Gründungsprozess und Start-up Prozess)

  3. Aufbau der Aus- und Fortbildung (hier: Anfangsschulung, Grundschulung und Start-up-Training)

Der Aufnahmeprozess von Franchisenehmer muss so aufgebaut werden, dass der Interessent zu keinem Zeitpunkt überfordert wird. Besonders sensibel ist dabei die Vertrauensbildung zwischen Franchiseverkäufer bzw. -Berater und Interessent. Nur wenn er gelingt, kann eine sinnvolle Franchisepartnerschaft aufgebaut und gestaltet werden.

SCHRITT 8 – FRANCHISEZENTRALE

Der Franchisezentrale werden drei grundlegende Aufgaben zuteil:

  1. Aufbau des Franchisesystems (Franchisevertrieb bis zu den Standorteröffnungen)

  2. Erschließung des Zielmarktes (vom Aufbau eines sinnvollen Umsatzes bis zur Standortexpansion)

  3. Unterstützung der Franchisepartner (von der allgemeinen Beratung über die Aus- und Fortbildung bis zur Einkaufs-, Marketing- und den IT-Services.)

Die Franchisezentrale muss darüber hinaus in der Lage sein, die im Franchisevertrag festgehaltenen Leistungsbausteine auf eine Art und Weise zu erbringen, sodass sie im betrieblichen Alltag tatsächlich weiterhelfen und die gewollte Partnerbindung entstehen kann.

TIPP:

Ein professioneller, beharrlicher und kontinuierlicher Auf- und Ausbau Ihres Franchisesystems ist erfolgskritisch, wenn Sie ein Franchise gründen. Besonders wichtig ist es bei der Ausgestaltung Ihres Franchisesystems dafür zu sorgen, dass auch Ihre Franchisenehmer ein stetiges und gesundes Wachstum realisieren können.

Felix Peckert

Als einer der führenden Franchise-, Expansions- und Marketingberater in Deutschland, Österreich und der Schweiz betätigt sich Felix Peckert seit 1988 in der Franchisewirtschaft. Er begleitet und berät angehende, junge, wachsende und etablierte Franchisegeber als Berater, Coach und Interimsmanager und hilft ihnen so, ihre Ziele zu erreichen.

kostenfrei und unverbindlich

Datenschutz

Impressum

  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Facebook
  • Schwarz YouTube Icon
bottom of page